Remote Unterstützung

IT-AB GmbH

 

Bollenwaldstr. 106

63743 Aschaffenburg

 

 

Tel:            06028 30249-79

Fax:           06028 30249-80

 

Support:   06028 30249-66

 

 

eMail:        mail@it-ab.de

IT-Systemhaus - Aschaffenburg / Miltenberg

IT Dienstleistung von Menschen für Menschen.

Von der Tastatur und Maus bis hin zum hochverfügbaren Serversystem, alles aus einer Hand.

Ihr Aschaffenburger IT Systemhaus und EDV Service, die IT-AB GmbH.

 

 

Das IT-AB GmbH Team bietet für kleine und mittelständische Unternehmen eine Rundum-Betreuung für alle IT Dienstleistungen, Server, Storagesysteme, Backuplösungen, IT Sicherheit, Netzwerke, Bürocomputer und Unternehmenssoftware im Raum Aschaffenburg / Miltenberg.

 

Unser Ziel ist es, Sie hervorragend zu beraten, sowie eine hohe Verfügbarkeit Ihrer EDV-Systeme zu gewährleisten.

 

Unser Motto: Prävention statt Reaktion.

 

Gerne beraten wir Sie persönlich - maßgeschneidert auf Ihr Unternehmen mit Ihren Anforderungen und Wünschen.

 

 

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr IT Dienstleister aus Aschaffenburg




Service

Ihr persönlicher IT-Dienstleister

 

- Service Desk

- Konzeption

- Prävention

- Branchensoftware

 

 

Sicherheit

Von der Datensicherung bis hin zum Server Betriebssystem. 

 

- Firewall

- Videoüberwachung

- Monitoring

- Entschlüsselung

 

Infrastruktur

Hardware / Software

 

- InHouse Server

- Cloud Server

- Microsoft 365

- Backup 

- DMS

 

Telefonanlagen

Telefonie ungebunden

 

- 3CX

- Agfeo

- Telekom Cloud PBX

 

 

 

OpenSource

Tolle Software muss nicht immer etwas kosten! 

 

- CRM Systeme

- Zusammenarbeit

- Zeiterfassung

- Monitoring

 



Fachgebiete / Zielgruppe:

Unternehmen:           ab 10 - 250 Personen

Server:                        Windows / Linux 

Clients:                       PC / Laptops / Smartphones / Tablets 

 

 

Telefonanlagen:       ab 10 Personen

 

Wir über uns / Short Facts:

Mitarbeiter:        9

Bürofläche:        2 Stockwerke / 250 qm

Reaktionszeit:   Kurz

 

Motto:                 Prävention statt Reaktion